Twitter Ads: Mehr Webseitenbesucher durch Twitter Cards (Zusammenfassung des “TwitterAkademie” Webinars)

twitter ads & twitter cards

Die Twitter Akademie beschäftigte sich in Ihrem letzten Webinar mit dem Thema der Traffic-Generierung mittels Twitter Cards und Ads. Dieser Artikel fasst die wichtigsten Erkenntnisse dazu zusammen.

Twitter Zahlen kompakt

  • 248 Millionen aktive Nutzer tummeln sich weltweit auf dem Microblogging Dienst
  • Täglich werden ca. 500 Millionen Tweets versendet
  • Twitter ist mit 80 % Mobile-Nutzern eine Mobile First Anwendung

 

Was sind Twitter Cards und warum sollten Sie diese überhaupt nutzen?

Twitter Cards sind eine Erweiterung von normalen Tweets. Sie ermöglichen dem Nutzer mehr Infos als in einem normalen Tweet zu kommunizieren und bieten zudem ein direkt verlinktes Vorschaubild.

Weitere Vorteile sind:

  1. Nutzer erhalten mehr Informationen dazu, was Sie bei einem Klick auf die Zielwebseite erwartet und sind deshalb eher zu einem Besuch bereit.
  2. Das spezielle Format der Website Card ist auch optisch darauf getrimmt Aufmerksamkeit beim Nutzer zu erzielen.
  3. Durch das direkt klickbare verlinkte Bild wird nach Twitter Untersuchungen der ROI nachweislich gesteigert.

 

Wo kann ich eine Twitter Card anlegen?

Zunächst muss man hierfür das Anzeigenmenü aufrufen.

twitter anzeigen menü

 

Im nächsten Schritt “Creatives” auswählen.

facebook ads creatives

 

Anschließend muss nur noch Karten angeklickt werden und schon können Sie Ihre erste Twitter Webseiten-Card erstellen.

website card twitter

 

 

 

Die 5 Hauptkomponenten einer Twitter Webseiten-Card

vorschau twitter card

  1. Das Bild (800 x 320 Pixel)
  2. Website-URL: Hier kann entweder die Webseite oder aber eine spezielle Landingpage gewählt werden
  3. Aussagekräftige Überschrift (in 70 Zeichen)
  4. Wählen Sie einen für Ihre Zwecke passenden Call-to-Action
  5. Benennen Sie die Card so, dass Sie sie später in Ihrem Dashboard einfach wieder auffinden können (der Name ist nur für Sie sichtbar und wird nicht nach außen kommuniziert)

 

Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Twitter Webseiten-Cards durch Twitter Ads

Grundsätzlich können Sie die Twitter-Cards kostenlos, auch ohne bezahlte Werbung nutzen. Twitter Ads bieten Ihnen aber die Möglichkeit zielgruppengenau Ihre Reichweite deutlich zu steigern. Dazu rufen Sie erneut den Ads Bereich in Ihrem Twitter Account auf und wählen das Kampagnenziel “Webseiten Klicks”.

twitter ads webseitenklicks

 

Wie bei jeder anderen Werbeanzeige auf Twitter legen Sie nun einen Kampagnennamen und den Zeitraum fest in dem die Werbung ausgespielt werden soll. Jetzt wählen Sie einfach die vorher angelegte Twitter-Card aus und verfassen dazu einen passenden Tweet. Bitte beachten Sie, dass Ihnen nicht wie gewohnt 140 sondern nunmehr nur noch 117 Zeichen zur Verfügung stehen. Um die Anzeige fertigzustellen müssen Sie nur noch Ihre Zielgruppe definieren und ihr Budget festlegen.

Besonders wichtig ist es im Anschluss die Ergebnisse Ihrer Werbeanzeige zu überprüfen, um zu sehen ob der ROI stimmt. Wenn Sie beispielsweise erfolgte Abverkäufe oder Leads verfolgen möchten, können Sie dies mittels Conversion Tracking tun.

conversion trackingDafür muss der von Twitter zur Verfügung gestellte kleine Code Teil nur auf der Zielseite eingebunden werden.

 

Zusammenfassung und Checkliste zu Twitter Webseiten-Cards

  1. Tweet verfassen: Der Mehrwert für den Besuch Ihrer Webseite muss klar werden.
  2. Ansprechendes Bild wählen: Die ideale Größe beträgt 800 x 320 Pixel
  3. Aussagekräftige Überschrift verfassen
  4. Wählen Sie einen passenden Call-to-Action
  5. Webseiten-URL angeben

 

Abschließende Tipps zur Optimierung von Twitter Webseiten-Cards

  • Erstellen Sie aktuelle Inhalte die dem Leser einen echten Mehrwert bieten
  • Bild und Text A/B Testing von Twitter Cards ist enorm wichtig für gute Ergebnisse
  • Nutzen Sie Conversion Tracking um Ihren ROI im Auge zu behalten.

 

Verwenden Sie bereits Twitter-Cards? Falls ja was sind Ihre Erfahrungen damit?

 

 

Peter Lutsch

Peter-Georg Lutsch ist Gründer von fans4brands.com, Dipl. Politikwissenschaftler, Social Media Berater (ils) und Digital Entrepreneur. Seit 2009 beschäftigt er sich intensiv mit den Themen Social Media und Onlinemarketing. Besonders begeistert er sich für Facebook als Marketing und Sales Instrument.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterLinkedInGoogle Plus

Kommentare

Leave A Response

* Denotes Required Field